Häufig besteht der Wunsch, sich neben seiner Hauptbeschäftigung noch etwas hinzuzuverdienen. Hierfür bieten sich grundsätzlich verschiedene Möglichkeiten an. Allerdings wäre zunächst zu klären, ob eine Nebenbeschäftigung arbeitsrechtlich überhaupt zulässig ist, hierzu vgl. den Artikel über „Arbeitsrechtliche Ergänzungen“....

Das ab dem 01.01.2015 in Kraft getretene Mindestlohngesetz (MiLoG) berührt insbesondere auch die Vertragsverhältnisse zwischen Auftraggebern und Auftragnehmern. Ein Auftraggeber muss künftig sicherstellen, dass die Vorschriften dieses Gesetzes auch durch seine Vertragspartner eingehalten werden. ...

Wenn ein Arbeitnehmer aber erst jetzt seinen Urlaub beantragt, wird dieser möglicherweise nicht mehr genehmigt: Der gewünschte Zeitraum könnte schon an andere Mitarbeiter vergeben sein. Anlass genug, sich mit der Urlaubsplanung im Arbeitsrecht zu beschäftigen....

Die Ruhepausen sind in § 1 Abs. 7 der Anlage 5 der AVR geregelt. Demnach ist die Arbeitszeit mindestens durch die gesetzlich vorgeschriebenen Ruhepausen zu unterbrechen. Die Ruhepausen werden nicht in die Arbeitszeit eingerechnet....

Die Rechtsfolgen der Teilnahme an Exerzitien sind in § 10 Abs. 5 der AVR geregelt. Demnach erhält der Mitarbeiter, der im Einverständnis mit dem Dienstgeber an Exerzitien teilnimmt, pro Kalenderjahr bis zu drei Arbeitstage Arbeitsbefreiung unter Fortzahlung der Dienstbezüge und der in Monatsbeträgen festgelegten Zulagen....

Überstunden sind nach § 1 Abs. 1 AVR die auf Anordnung des Dienstgebers geleisteten Arbeitsstunden, die über die im Rahmen der regelmäßigen Arbeitszeit für die Woche dienstplanmäßig bzw. betriebsüblich festgesetzen Arbeitsstunden hinausgehen....